Französisch

Sacré Coeur de Paris

Die französische Sprache eröffnet als eine der wichtigsten Weltsprachen den Weg für private und berufliche Beziehungen zu Menschen in den französischsprachigen Ländern und internationalen Begegnungen.
Im Fach Französisch erwerben die Schülerinnen und Schüler in allen Stufen Fähigkeiten in den Bereichen Sprache, Umgang mit Texten und Medien sowie Interkulturelles Lernen. Diese Fähigkeiten werden in der Lehrbuchphase anhand vielfältiger Materialien trainiert, so dass die Schülerinnen und Schüler zu situations- und adressatengerechtem Handeln angeleitet werden, wie es in den Richtlinien des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) gefordert wird. Im Zentrum des alltäglichen Unterrichts steht die Förderung der Kompetenzen Sprechen, Lesen, Hören, Schreiben sowie Sprachmittlung, wobei Ersterer eine besondere Bedeutung zukommt.
Französisch können die Schülerinnen und Schüler als zweite Fremdsprache ab Klasse 7 oder als dritte Fremdsprache ab Klasse 9 (Wahlpflichtfach) wählen. Der Unterricht umfasst dabei jeweils 4 Wochenstunden. Das grundlegende Lehrwerk sind die gerade neu aufgelegten vier Bände „A plus!“ vom Cornelsen-Verlag für die 2. Fremdsprache bzw. die beiden Bände „A plus! Méthode intensive“ für die 3. Fremdsprache.
In der Oberstufe zielt der Französischunterricht auf die Auseinandersetzung mit Sprache, Literatur und landeskundlich bedeutsamen Themenstellungen ab. Hierbei wird der Aktualitätsbezug verstärkt durch den Einsatz moderner Medien hergestellt.
In der Profiloberstufe ist Französisch profilgebendes Fach im sprachlichen Profil und wird in der Einführungsphase dreistündig, in der Qualifizierungsphase vierstündig unterrichtet. In den anderen Profilen kann Französisch weiterhin als Grundkurs gewählt werden.

Kontakte mit dem französischen Ausland

Folgende individuelle Austauschprogramme und Möglichkeiten zu Kontakten nach Frankreich werden regelmäßig angeboten und genutzt:
Informationen zu allen Austauschprogrammen: www.bildung.schleswig-holstein.de; Suchwort: Schüleraustauschprogramme SH.
Auf der Homepage des deutsch-französischen Jugendwerks (http://www.dfjw.org/) können unter der Rubrik Kleinanzeigen Briefpartner oder Austauschpartner gefunden werden.

Wettbewerbe

Sehr regelmäßig nehmen Schülerinnen und Schüler des Sprachprofils der AHS am „Prix des lycéens allemands“ teil, einem Wettbewerb, bei dem eine Jury aus deutschen Jugendlichen einen Preis für französische Jugendromane verleiht. In verschiedenen Diskussionsrunden auf Schul-, Landes-, und Bundesebene werden die vom Institut Français vorgeschlagenen vier Jugendromane vorgestellt und beurteilt.
In den letzten Jahren überzeugten bereits zweimal Schülerinnen unserer Schule auf Landesebene und durften als „Delegierte“ des Landes Schleswig-Holsteins zur Leipziger Buchmesse fahren und u. a. die vier Autoren treffen.

Regelmäßig nehmen einige Schülerinnen und Schüler der AHS am Bundeswettbewerb Fremdsprachen (www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de) sowie am französischen Vorlesewettbewerb der Deutsch-Französischen Gesellschaft Schleswig-Holstein teil.
.

Sprachdiplome

Das französischen Bildungsministerium stellt DELF-Zertifikate (Diplôme d’études en langue française) aus; das sind Sprachdiplome mit internationalem Wert für Französisch als Fremdsprache. Der Erwerb dieser Qualifikationen wird im Französischunterricht der AHS gefördert und durch eine zusätzliche AG unterstützt. Ab dem zweiten Lernjahr können Schülerinnen und Schüler die erste der vier Schwierigkeitsstufen ( A1, A2, B1, B2 ) absolvieren.

Besondere Aktionen

Französisches Gruppenquiz französisches Gruppenquiz