Mit Pfandflaschen zum Brunnenbau in Äthiopien

Häufig sieht das Alltagsbild der Pausenhalle und Klassenräumen an der Alexander-von-Humboldt Schule folgendermaßen aus: Leere Pfandflaschen, Dosen und Glasflaschen stehen auf Tischen und werden nicht entsorgt. Stattdessen bleiben diese bis zum Schulende dort liegen und werden erst von den Reinigungskräften mitgenommen.

Doch seit dem 28.03.19 ist dieses unschöne Bild Geschichte: Die Pfandbrunnen, aufgestellt von Herrn Marquardt und seiner 5. Klasse, sollen ab sofort das Bewusstsein für Müll an unserer Schule stärken und dabei sogar etwas Gutes für Menschen ohne Wasserzugang in Äthiopien tun. Inspiriert von dem Gymnasium Kronshagen in Kiel, das Pfandbrunnen aufgestellt hat, in die die Schüler Pfandflaschen und Gläser hineinwerfen konnten, wurden nun auch zwei Fässer in unserer Pausenhalle aufgestellt und ein Drittes soll folgen.

Pfandbrunnen an der AHS

Schon mit 50 Euro kann einer Familie die Wasserversorgung in Form eines Brunnes gesichert werden. Diese werden mit Hilfe der Organisation „Menschen für Menschen“ gebaut, an die das gesammelte Geld gespendet wird. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von Herrn Marquardt, der auf Grund der „Fridays for Future“-Diskussion einen anderen Weg, als das Demonstrieren, zur Umweltverbesserung finden wollte. Außerdem war ihm wichtig, dem Müllproblem der Schule den Kampf anzusagen, da ihn das unschöne Bild der Pausenhalle am Ende des Schultages störte. Gesagt, getan: Eltern der 5. Klasse besorgten Fässer, in die die Flaschen geworfen werden können, Bastian Köster aus dem 12. Jahrgang besprühte diese mit Sprayfarbe und schon konnten Schüler ihren Pfandmüll für einen guten Zweck entsorgen. Außerdem bereiteten die Unterstufenschüler kleine Referate vor, um die Schülerschaft in allen Klassen über dieses tolle Projekt zu informieren.

Pfandbrunnen Pfandbrunnen2
Pfandbrunnen Pfandbrunnen

Durch die Aktion soll Menschen in Not, simpel und einfach geholfen werden und der Anhäufung von Müll entgegengewirkt werden. Bereits in der ersten Woche nach Aufstellen der Fässer wurden Dank der großen Schülerbereitschaft 25 Euro Pfandgeld eingesammelt, die direkt an das Brunnenbauprojekt gehen. Auch nach der Anlaufphase hofft Herr Marquardt auf die Motivation der Schüler, aktiv an diesem Projekt mitzuarbeiten. Jeder kann mit einem kleinen Beitrag helfen und das Leben hilfebedürftiger Menschen verbessern.
Darum der Appell an die Schüler: Füttert die Pfandbrunnen mit euren leeren Flaschen und spendet für den Brunnenbau in Äthiopien.
Danke an Herrn Marquardt und seine engagierten Schüler für diese tolle Idee.

Für weitere Informationen kann die Internetseite von „Menschen für Menschen“ oder „High 5 for life“ besucht werden.
Marthe Schmiederer, 11f