Orientierungsstufe

Die Alexander-von-Humboldt-Schule ist ein mathematisch-naturwissenschaftliches und neusprachliches Gymnasium, an dem die seit 2008 eingeschulten Schülerinnen und Schüler nach acht Jahren ihr Abitur ablegen.

Die Orientierungsstufe umfasst die Jahrgangsstufen 5 und 6 und stellt eine pädagogische und organisatorische Einheit dar. Ein Hauptaugenmerk unserer pädagogischen Arbeit in dieser Anfangszeit liegt darin, den Übergang von der Grundschule auf das Gymnasium so zu gestalten, dass die Lust am Lernen erhalten und weitergetragen wird. Sie soll Triebfeder der individuellen Entwicklung über die Mittel- und Oberstufe bis zum Abitur und auch darüber hinaus bleiben. Die pädagogischen Prägungsmöglichkeiten der Schülerinnen und Schüler sind gerade in den ersten Jahren groß und sollen zu einer positiven Identifizierung mit der neuen Schule führen, d. h. die Kinder sollen sich wohl fühlen und gerne in die Alexander-von-Humboldt-Schule gehen. Gegenseitiger Respekt, Toleranz und Offenheit dem anderen gegenüber sind wichtige Werte, die im Schulalltag gelebt werden; im sozialen Umgang innerhalb der Klasse, im Unterricht, auf Unternehmungen wie Wandertagen und Klassenfahrten und bei klassenübergreifenden Projekten, Sportveranstaltungen und Festen.

In der Orientierungsstufe setzen wir den in der Grundschule begonnenen Dialog zwischen Schule und Elternhaus fort. Die enge Kommunikation mit Ihnen als Eltern ist für uns als Schule ein wesentliches Element der Förderung Ihrer Kinder. Sie ist begleitender Bestandteil der Elternarbeit während der gesamten Zeit der Orientierungsstufe. Sie erhalten an vielen Stellen Gelegenheit, mit uns gemeinsam über die Entwicklung Ihres Kindes zu reden. Nach den Herbstferien finden die ersten Lernplankonferenzen statt. Im Anschluss an die Halbjahreszeugnisse bietet der Elternsprechtag dann Gelegenheit zum weiteren Austausch. Selbstverständlich stehen Ihnen auch sonst die Klassenlehrkräfte sowie die Fachlehrkräfte für Gespräche zur Verfügung.

Während der Orientierungsstufe bleibt der Klassenverband erhalten. Lediglich in den Fächern Latein und Französisch wird in der 6. Klasse – je nach Wahl der zweiten Fremdsprache – Klassen übergreifend unterrichtet. Nach der Kontingentstundentafel verteilen sich die Stunden auf die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch, Latein/Französisch (nur in der 6. Klasse) sowie Erdkunde, Biologie, Religion, Geschichte und Physik (nur in der 5. Klasse), Musik, Kunst, Sport und Schwimmen (nur ein Halbjahr in der 5. Klasse). Auch in der Orientierungsstufe gilt das Fachlehrerprinzip, sodass die Kinder in der Regel nach jeder Unterrichtsstunde auch einen Lehrerwechsel haben.

Kostenaufstellung für die Orientierungsstufe (PDF-Datei 18 kB)

Informationen zur Mensa