Geographie

globusAlexander von Humboldt, der Namenspatron unserer Schule, bediente sich bei seiner Herangehensweise an die Natur einer Vielzahl von Disziplinen, wie zum Beispiel Geographie, Geologie, Biologie, Mineralogie, Meteorologie, Ökonomie. Ihm verdanken wir die Entwicklung der Geographie zu einer Wissenschaft, die die verschiedenen Wissensgebiete einschließt, wenn es uns darum geht, die Wechselwirkungen zwischen Mensch und Raum zu verdeutlichen.

Dem Fach Geographie kommt in Bezug auf die Darstellung räumlicher und wirtschaftlicher Gegebenheiten und ihrer wechselseitigen Beeinflussung eine besondere Bedeutung zu. Als Integrationswissenschaft hat die Geographie das Alleinstellungsmerkmal, Kernprobleme unserer Zeit aus verschiedenen Perspektiven betrachten zu können. So müssen beispielsweise beim Thema „Klimawandel“ neben den atmosphärischen Prozessen auch ökonomische und geopolitische Aspekte berücksichtigt werden.
Dabei ist es erforderlich, dass die Schülerinnen und Schüler ein Grundwissen über die natürlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bedingungen in den verschiedenen Regionen der Erde erwerben, da nur so gegenseitiges Verständnis und die Achtung anderer gewährleistet werden kann. Gerade in unserer globalisierten Welt sind die Kenntnisse der regional unterschiedlichen Lebensbedingungen, Lebensverhältnisse und Lebensweisen unerlässlich, um die Gegenwart und Zukunft auf der Erde nachhaltig mitgestalten zu können.
Zur Orientierung muss topographisches Wissen verfügbar sein, das der Einordnung der vielfältigen Informationen in ein geographisches Weltbild dient.

Insgesamt ist das Ziel des Faches, eine fundierte Basis landeskundlicher, naturgeographischer sowie sozialgeographischer Kenntnisse zu vermitteln, um auch über den schulischen Bereich hinaus Handlungskompetenz zu ermöglichen. Fächerübergreifende Zusammenarbeit, z. B. mit der WiPo oder der Geschichte, sind unterrichtlicher Bestandteil.

Die Ausstattung des Geographieraumes unserer Schule ermöglicht einen differenzierten, mediengestützten Unterricht. Die Ausstattung umfasst ein Smart Board sowie ausreichend Computerarbeitsplätze für die Schülerinnen und Schüler. Dadurch wird auch dem Aktualitätsanspruch des Faches sowie der Vermittlung und Einübung von Fähigkeiten in allen Kompetenzbereichen Rechnung getragen. Wichtig ist der Fachschaft der Stellenwert schüleraktivierender Unterrichtsformen sowie regelmäßig durchgeführter Projekte und Exkursionen. Auf diese Weise wird auch die Individualisierung und Differenzierung in allen Klassenstufen unterstützt. Gearbeitet wird mit dem Diercke-Weltatlas und den neuesten Schulbüchern aus dem Diercke- und Klett-Verlag.

Regelmäßig wiederkehrende Veranstaltungen, Exkursionen bzw. Projekte:

  • Besuch landwirtschaftlicher Betriebe in der Umgebung
  • Kontakte zum Stadtplanungsamt Neumünster
  • Exkursion in das Industriegebiet Süd
  • Exkursion nach Berlin im Einführungs-Jahrgang
  • Exkursion zur Hafencity Hamburg
  • Teilnahme am Global Economy Symposium (GES)