Wirtschaft / Politik

Besuch von Finanzminister Wiegard Das Fach Wirtschaft/Politik, von vielen kurz WiPo genannt, ist zwar eine der jüngeren Disziplinen an Schleswig-Holsteins Gymnasien, hat sich aber an der Alexander-von-Humboldt-Schule neben Erdkunde und Geschichte längst als dritte Säule des gesellschaftswissenschaftlichen Profils etabliert. Oberstes Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler zu mündigen Bürgern zu erziehen. Dies ist ebenso eine Herausforderung wie die Tatsache, dass im Fach Wirtschaft/Politik nicht weniger als fünf Wissenschaften vereint sind, die alle in gleichem Maße gelehrt werden sollen: Politikwissenschaft, Soziologie, Staatsrechtslehre, Volkswirtschaftslehre und Betriebswirtschaftslehre. Die Leiter der Fachschaft Wirtschaft/Politik sind Frau Rödig und Herr Sawierucha.

Themenschwerpunkte

Besuch des Europaabgeordneten Reimer BögeDas Fach Wirtschaft/Politik ist den gültigen Lehrplänen der Sekundarstufe I und II, den Bildungsstandards und den einheitlichen Fachanforderungen für das Abitur (EPA) verpflichtet. Diese Rahmenbedingungen münden in ein
schulinternes Fachcurriculum, das für alle WiPo-Lehrkräfte verpflichtend ist. Es gliedert sich wie folgt:

Sekundarstufe I:
- Verbraucher und Markt
- Politik betrifft uns/Politische Gestaltungsmöglichkeiten in modernen Demokratien
- Jugend in modernen Gesellschaften
- Ökonomie und Arbeitswelt im Wandel
- Veränderungen und Herausforderungen in modernen Gesellschaften

Sekundarstufe II:

- Gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Grundlagen der Bundesrepublik Deutschland
- Wirtschaft in Theorie und Praxis
- Politik und Gesellschaft im Spannungsfeld europäischer Interessen
- Konflikte und Kooperation in den internationalen Beziehungen
- Medien und Öffentlichkeit

Planspiele, Wettbewerbe & Exkursionen

Vorsicht PolitikZur Didaktik des Wirtschaft/Politik-Unterrichts, der bei bereits in Klasse 9 beginnt, gehören unter anderem viele handlungsorientierte Unterrichtseinheiten, welche die Fachschaft oft mit externen Partnern durchführt. Sehr beliebt bei den Schülerinnen und Schülern sind diverse Planspiele wie „Vorsicht Politik“, „Model United Nations“ (MUN-SH), das Börsenspiel oder das WIWAG-Seminar, aber auch Exkursionen zum Schleswig-Holsteinischen Landtag, in die Bundeshauptstadt Berlin oder zu den europäischen Schaltstellen nach Straßburg oder Brüssel.

Berufsorientierung

Ein weiterer zentraler Aspekt des Wirtschaft/Politik-Unterrichts ist die Berufsorientierung. Das Betriebspraktikum in der 9. Klasse und das Wirtschaftspraktikum im Vorabschlussjahrgang (11. Jahrgang) sind für alle Schülerinnen und Schüler obligatorisch und werden im Unterricht vor- und nachbereitet. Hinzu kommt eine Vielzahl weiterer Angebote wie Exkursionen, der Berufsfindungsabend, Bewerbungstrainings oder die Studienberatung durch die Agentur für Arbeit. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Links