Sport

fachschaft-sportEin wesentliches Ziel des vielfältigen Sportunterrichts an der AHS ist es, durch die persönlich gesammelten Erfahrungen in den verschiedensten Sportarten während der gesamten Schulzeit zu einem lebenslangen Sporttreiben zu motivieren. Dabei ist der Sportunterricht vielfältig und die Schülerinnen und Schülern erkennen nicht nur die eigenen, ganz individuellen sportlichen Fähigkeiten, sondern erleben auch im Miteinander Sport zu treiben.

Vielfältiges Sportangebot

Bedingt durch die exponierte Lage unserer Schule in unmittelbarer Nähe des Einfelder Sees, die dreiteilige Großraumsporthalle, das Sportgelände direkt an der Schule und durch das sehr gepflegte Leichtathletikstadion mit einer 400m Tartanlaufbahn auf der gegenüberliegenden Seite des Roschdohler Wegs, bestehen an der AHS ideale Voraussetzungen für ein sehr vielseitiges Sportangebot.
Zum Beispiel sind Rudern und Kajak-/Kanufahren in enger Kooperation mit den Neumünsteraner Vereinen Inhalte des Sportunterrichts in der Oberstufe und erfreuen sich über Jahrzehnte hinweg enormer Beliebtheit. Darüber hinaus gibt es für alle Altersklassen die verschiedensten AGs, in denen sich die Schülerinnen und Schüler von Lehrkräften nicht nur in den eben erwähnten Sportarten, sondern auch im Segeln und Surfen ausbilden lassen können.

Sport in der Unter- und Mittelstufe

Neben der Förderung der sozialen Kompetenzen und der Teamfähigkeit als eine der Kernkompetenzen im Sportunterricht an unserer Schule hat die Fachschaft als einen Schwerpunkt die Spielfähigkeit aller Schülerinnen und Schüler auf ihrer Agenda:
Alle Kinder werden in der Unter- und Mittelstufe systematisch in die Spielweisen der sogenannten großen Spiele eingeführt. Am Ende einer solchen Unterrichtseinheit stehen die Spielturniere in den jeweiligen Klassenstufen immer in der Woche vor den Halbjahreszeugnissen:
  5. Klasse:   Turmball
  6. Klasse: Floorball
  7. Klasse: Basketball
  8. Klasse: Kleinfeldvolleyball (4 gegen 4)
  9. Klasse: gemischte Turniere in Volley- und Basketball

Zwischen dem Ende des ersten Schulhalbjahrs und den Osterferien steht eine umfangreiche Gerätturneinheit auf dem Programm. Danach beginnt bis hin zu den Herbstferien die Leichtathletiksaison.
In der letzten Woche vor den Sommerferien finden immer die traditionellen Fußballturniere sowohl für die Mädchen als auch für die Jungen aller sechsten bis neunten Klassen statt.
Ein wichtiger Aspekt des Sporttreibens ist die Gesundheitsförderung, in diesem Zusammenhang ist die regelmäßige Teilnahme unserer Unter- und Mittelstufenschülerschaft an dem AOK-Stundenlauf im September jeden Jahres zu erwähnen. Hier geht es primär darum, Anstrengungsbereitschaft und Ausdauerleistungsfähigkeit möglichst über einen Zeitraum von 60 Minuten zu zeigen, ohne dass die Laufgeschwindigkeit eine Rolle spielt.

Sport in der Oberstufe

Seit vielen Jahren können die Schülerinnen und Schüler die Abiturprüfung in der Sporttheorie und –praxis ablegen, im sogenannten Profilfach (mit dem früheren Leistungskurs gleichzusetzen). Seit Jahren wird dieses Profil durch die Schülerinnen und Schüler gern gewählt und beweist so den hohen Stellenwert, den das Fach Sport bei unserer Schülerschaft genießt. Alle Schülerinnen und Schüler anderer Profilfächer haben die Möglichkeit, je nach Neigung unter verschiedenen Kursangeboten zu wählen (u.a. Wassersport, s.o.).
Einmal pro Halbjahr absolvieren die Oberstufenschülerinnen bzw. die Oberstufenschüler einen Lauf um den Einfelder See, bei dem die Ausdauerleistungsfähigkeit beurteilt wird (Länge ca. 8km, Informationen siehe unten).

Wettbewerbe

Unsere Schule nimmt jedes Jahr an einer Vielzahl von Wettbewerben mit großem Erfolg teil. Erwähnt seien hier die erfolgreichen Teilnahmen im Fuß-, Hand- und Volleyball im Wettkampf Jugend-trainiert-für-Olympia (viele Kreis- und Bezirksmeistertitel, vordere Plätze bei den Landesmeisterschaften, im Mädchenfußball Landessieger, …) und in der Leichtathletik die regelmäßige Teilnahme an den Kreiscrossmeisterschaften, Stadtmeisterschaften, am Helgoland-Staffelmarathon etc.

Ansprechpartner

Unser Sportkollegium besteht derzeit aus sechs Sportlehrerinnen und acht Sportlehrern, Frau Brandenburg und Herr Rottsahl sind die Fachvorsitzenden.

Weitere Informationen

Einige Impressionen der sportlichen Aktiviäten

Schüler beim Sport Schüler beim Sport
Schüler beim Sport Schüler beim Sport
Schüler beim Sport Schüler beim Sport
Schüler beim Sport Schüler beim Sport
Schüler beim Sport Schüler beim Sport
Schüler beim Sport Schüler beim Sport
Schüler beim Sport Schüler beim Sport
Schüler beim Sport Schüler beim Sport
Schüler beim Sport Schüler beim Sport