Bilingualer Unterricht

Warum „Bili“?  
In der heutigen globalisierten Welt ist die englische Sprache in vielen Bereichen des Alltags und der Ausbildung von herausragender Bedeutung. Der bilinguale Unterricht an der Alexander-von-Humboldt-Schule will dazu beitragen, die Schülerinnen und Schüler auf die veränderten Ansprüche in der Lebens- und Arbeitswelt vorzubereiten, indem sie fachliche Inhalte in der Fremdsprache erlernen.
Die Schülerinnen und Schüler erhalten ab der 7. Klasse die Möglichkeit, ein Sachfach auf Englisch zu erlernen. Dabei stehen die Inhalte des Sachfachs im Vordergrund. Für die auf Englisch unterrichteten Sachfächer gelten daher auch die jeweiligen Lehrpläne und Fachanforderungen; die Bewertung erfolgt auf Grundlage der Qualität der erbrachten fachlichen Leistungen. Dennoch ist ein Interesse der Schülerinnen und Schüler an der englischen Sprache unabdingbar, um eine ertragreiche Mitarbeit zu gewährleisten.

„Bili“ an der AHS
Im 2. Halbjahr der 6. Klasse entscheiden sich die Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern, ob sie sich für die Teilnahme am bilingualen Unterricht der Alexander-von-Humboldt-Schule bewerben möchten. Über die Aufnahme in die bilinguale Klasse entscheidet die Klassenkonferenz unter besonderer Berücksichtigung der Noten in der Fremdsprache und den entsprechenden Sachfächern. Für die Schülerinnen und Schüler ist neben der Freude an der englischen Sprache das Interesse an den jeweiligen Fächern und deren Inhalten essentiell für Motivation und Lernfortschritt im bilingualen Unterricht.
In der Mittelstufe findet zunächst ein Sachfach durchgängig auf Englisch statt. Dabei erhält dieses Fach in der 7. Klasse eine zusätzliche Vertiefungsstunde, um eventuelle sprachliche Barrieren abzubauen und gleichzeitig den inhaltlichen Fortschritt zu gewährleisten. In den Jahrgängen 8 und 9 wird je nach Lehrerversorgung ein weiteres Sachfach hinzukommen. Dabei wird das neue Fach die zusätzliche Vertiefungsstunde erhalten, sodass die Gesamtstundenzahl der Schülerinnen und Schüler der bilingualen Klasse die der Parallelklassen lediglich um eine Stunde übersteigt.
In den beiden bestehenden Bili-Klassen werden derzeit Geschichte und Biologie bilingual unterrichtet. Dabei wird Geschichte durchgängig seit der 7. Klasse auf Englisch unterrichtet, während in der 8. Klasse im Biologieunterricht die Unterrichtssprache von Deutsch zu Englisch wechselt.
Es ist das Bestreben der Alexander-von-Humboldt-Schule, das bilinguale Angebot mittelfristig auch auf die Oberstufe auszuweiten, um den Schülerinnen und Schülern damit die Möglichkeit zu bieten, ihre Fach- und Sprachkenntnisse weiter auszubauen.