Präventionsbausteine – Sozialtraining

Im 5. Schuljahr haben alle 5. Klassen eine Klassenleiterstunde, die das soziale Lernen in der Klassengemeinschaft fördern soll. Grundlage dafür ist u.a. das Programm von Lions Quest – „Erwachsen werden“, das die Stärkung der Sozialkompetenz und der Selbstkompetenz der Schülerinnen und Schüler unterstützen soll.
Zu Beginn der 6. Klasse wird im Rahmen der Gewaltprävention ein zweitägiges Training der sozialen Kompetenzen durchgeführt. Schwerpunkt soll dabei die Förderung einer Persönlichkeitsentwicklung sein, die einem Hang zur Gewaltbereitschaft vorbeugt, Ressourcen zum konstruktiven Abbau aufgestauter Aggressionen sowie Strategien zur Konfliktbewältigung bereitstellt.
Das Präventionskonzept wird in der Mittelstufe fortgeführt. Genannt seien der Besuch der Kletterwand im Sportzentrum der Kieler Universität, ein Training der Selbstbehauptung und Fachtage zu den Themen Prävention und Sexualität, Sucht, Gewalt und Verkehr.
Seit mehreren Jahren werden Schülerinnen und Schüler der oberen Mittelstufe zu Mediatoren ausgebildet und bereichern das Schulleben als Streitschlichter. Ein Team von zwei Mediatoren übernimmt die Patenschaft für jede neue 5. Klasse und begleitet sie in der Zeit der Orientierungsstufe.
Die konkrete Planung und Durchführung der Präventationsbausteine erfolgen in enger Abstimmung mit unserem Schulsozialpädagogen, Herrn Henner.