Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus

Stand 28.04.2020

Abiturprüfungen und Bücherausleihe bzw. Rückgabe

Liebe angehende Abiturientinnen und Abiturienten,

die Abiturklausuren sind bisher reibungslos verlaufen. Daran haben Sie mit Ihrer sehr positiven Stimmung und gleichzeitigen Disziplin bei der Einhaltung der Hygienemaßnahmen entscheidend beigetragen.

Allen Beteiligten ist es gelungen, trotz der besonderen Umstände eine Atmosphäre zu schaffen, in der Sie sich bestmöglich auf Ihre Klausuren konzentrieren konnten. Ich bin mir sicher, das wird uns gemeinsam auch in den letzten Klausuren gelingen.

Bitte denken Sie für die ausstehenden Klausuren zur Absicherung an Ihre elektronischen Wörterbücher.

Informationen zur Bücherausleihe und Bücherrückgabe entnehmen Sie bitte den E-Mails von Herrn Schmidt mit den Sitzplänen für das Deutsch- bzw. Mathematikabitur.

Sollten Sie noch Fragen zu den Prüfungen haben, wenden Sie sich gern an Ihre Prüferinnen bzw. Prüfer oder an Herrn Schmidt.

Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und viel Erfolg!

Herzliche Grüße
Philipp Kraft

 

„Als Termine sind vorgesehen:

  •     Di., 21. April 2020    Profilfächer
  •     Fr., 24. April 2020   Kernfach-Fremdsprachen (außer Französisch)
  •     Di., 28. April 2020   Kernfach Französisch
  •     Do., 30. April 2020  Kernfach Deutsch
  •     Di., 5. Mai 2020    Kernfach Mathematik
  •     Di./Mi., 26./27. Mai 2020 Sprechprüfungen im Kern- und Profilfach Englisch
  •     Do., 28. Mai 2020   Zusatztag Sprechprüfungen Englisch (einzelne Schulen)

Die Themenausgabe für Präsentationsprüfungen erfolgt online (mit Empfangsbestätigung)."

 

Umgang mit dem „digitalen Unterricht“

Einige meiner Kolleginnen und Kollegen haben die folgenden Informationen zu unserem Umgang mit dem „digitalen Unterricht“ schon weitergegeben, so dass meine folgenden Zeilen gegebenenfalls keine Neuigkeiten beinhalten. In wenigen Fällen gab es jedoch Nachfragen, die ich hoffentlich mit diesem Schreiben beantworten kann.
Nach reiflicher Überlegung haben wir uns entschlossen, nur noch Rückmeldungen zu den Aufgaben in den Kernfächern verbindlich einzufordern. Auch wenn keine Bewertung stattfindet, bedeutet dies ausdrücklich nicht, dass die Arbeitsaufträge nicht bearbeitet und abgegeben werden müssen. Die Lehrkräfte werden deshalb die Aufgaben auch bestimmt einfordern und in begründeten Einzelfällen notfalls in der Zeit nach der Corona-Pandemie nacharbeiten lassen.
In den Kurzfächern (ehemals „Nebenfächer“) werden zwar weiterhin Arbeitsaufträge gestellt, diese sind jedoch als Lernangebote zu verstehen und die Bearbeitung ist freiwillig.
Schließlich bieten diese Aufgaben die Chance, Inhalte zu wiederholen und Lücken zu schließen. Dies stellt sogar eine besondere Chance für alle dar, da solche Möglichkeiten zur Sicherung häufig im regulären Schulalltag nicht möglich sind.
Der Grund für diese Abwandlung unserer bisherigen Vorgangsweise ist eindeutig nicht als Reduzierung unserer Bemühungen zu verstehen. Trotz der umfangreichen zeitlichen und inhaltlichen Anforderungen, die die momentan stattfinden Abiturprüfungen an uns Lehrkräfte stellen, hat eine bestmögliche Versorgung unserer Schülerinnen und Schüler für uns eine unverändert hohe Priorität. Teilweise erreichten mich auch nach den Osterferien sehr unterschiedliche Rückmeldungen, dass es zu viele bzw. zu wenige Aufgaben zu bearbeiten gab. Wir haben uns im Kollegium auf eine noch konkretere Absprache in Bezug auf den Umfang verständigt.
Wir werden uns im Mai nur in kleinen Schritten wieder den „normalen Verhältnissen“ in unserer Schule annähern. Für manche Jahrgangsstufen wird die Versorgung mit Aufgaben über iServ somit voraussichtlich noch für Wochen fortgeführt werden. Deshalb werden wir uns in den Kernfächern ab jetzt auch auf Inhalte konzentrieren, die die bisherigen Themen eher vertiefen oder wiederholen. Ein wichtiger Grund, die Aufgaben auf die Kernfächer zu fokussieren und diesen einen wiederholenden Charakter zu geben, liegt auch in der Zeit nach der Corona-Pandemie. Alle Aufgaben werden dann erneut aufgearbeitet werden müssen, was allen Beteiligten nur bei einer zu bewältigenden Menge zuzumuten ist.
Ich hoffe sehr, diese Entscheidungen sind für alle nachvollziehbar. Es sind leider unverändert erschwerte Bedingungen, unter denen wir alle arbeiten müssen. Einen idealen Weg gibt es nicht, wir können nur alle Gegebenheiten abwägen und stets den bestmöglichen Kompromiss suchen. Bitte zögern Sie nicht, bei Bedarf mit uns in Verbindung zu treten.


Termine in diesem Halbjahr

Für viele verschobene Termine gilt, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt noch abwarten müssen, ob die Veranstaltungen ausfallen müssen, zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden können oder die Informationen verschriftlicht werden können. Es wird vermutlich auf viele Einzelfallentscheidungen hinauslaufen.
Für einige Termine, die jetzt zeitnah angestanden hätten, haben wir aber bereits Lösungen gefunden (vgl. z. B. die Sprachenwahl).
Die Projektwoche werden wir auf das nächste Schuljahr verschieben. Das Sportfest und das Sommerfest müssen in diesem Jahr bedauerlicherweise entfallen.



„Lernen am andern Ort“

Die Entscheidung in Bezug auf Klassen- und Studienfahrten sowie Ausflüge ist uns besonders schwer gefallen, da diese einen hohen Mehrwert haben und für alle Beteiligten unvergessliche Momente mit sich bringen. Wir müssen angesichts des Ausmaßes der derzeitigen Ausnahmesituation jedoch auch die hohe Verantwortung bedenken, die wir für unsere Schülerinnen und Schüler haben. Deshalb haben wir schweren Herzens die Entscheidung getroffen, alle außerhäuslichen Veranstaltungen wie  Fahrten, Austausche aber auch Tagesexkursionen bis einschließlich Januar 2021 nicht stattfinden zu lassen.
Angesichts der Tatsache, dass auch vom Gesundheitsministerium noch über Monate mit Einschränkungen wegen des Coronavirus gerechnet wird, erscheint uns diese Zeitspanne leider realistisch.

 


Notengebung im zweiten Halbjahr

Ich hatte bereits in einem vorangegangenen Schreiben darüber informiert, dass es im zweiten Halbjahr (wenn überhaupt) eine reduzierte Anzahl von Klassenarbeiten geben wird. Ob es noch zu neuen bewertbaren Unterrichtsbeiträgen kommt, hängt stark von der Jahrgangsstufe und dem Zeitpunkt der Wiederaufnahme des Unterrichts ab.
Es wird zum jetzigen Zeitpunkt nicht wie gewohnt eine Rückmeldung über den Leistungsstand geben (Notenstreifen zu den Unterrichtsbeiträgen von Februar bis 13. März). Bei besonderem Beratungsbedarf werden wir uns von Schulseite aus bei Ihnen melden. Selbstverständlich stehen die Fachlehrkräfte für individuelle Fragen zur Verfügung.

 

Fremdsprachenwahl und bilingualer Unterricht (Elterninformation)

Auch die Wahlen zur 2. Fremdsprache und zum bilingualen Unterricht erfolgen in diesem Jahr nicht wie gewohnt. Die Klassenlehrkräfte haben diese Informationen bereits vor einiger Zeit an Sie herangetragen. Sie haben eine Informationsbroschüre zu den Fremdsprachen Latein und Französisch erhalten. Auf dem unteren Abschnitt der Einladung zum ausgefallenen Elternabend befindet sich ein Wahlzettel. Diese mailen Sie bitte unterschrieben (per Foto oder Scan) bis zum 30. April 2020 an die jeweilige Klassenlehrkraft.
Auch der vorgeschaltete Bili-Informationsabend musste leider ausfallen. Sie erhalten deshalb per Mail über Ihre Elternvertretung ein Informationsschreiben mit Wahlzettel. Nur falls Ihr Kind am bilingualen Angebot teilnehmen soll, mailen Sie diesen bitte ebenfalls bis zum 30. April 2020 an die Klassenlehrkraft Ihres Kindes.
Selbstverständlich stehen Ihnen Ihre Klassen- und Fremdsprachenlehrkräfte bei Fragen zur Verfügung.

 


Wahlpflichtkurse (an die Eltern der 7. Klassen)

Die Informationsveranstaltung zur Wahl der Wahlpflichtkurse in Klasse 8 und 9 entfällt in diesem Jahr. Ihre Kinder haben bereits vor der Schulschließung Informationen in schriftlicher Form erhalten. Bitte mailen Sie den angehängten Wahlzettel bis zum 13. Mai 2020 an Ihre Klassenlehrkraft.
Für Schülerinnen und Schüler, die in der Oberstufe ggf. das Sprachprofil wählen, kann die Wahl einer 3. Fremdsprache im WPK bedeutsam sein. Bitte kontaktieren Sie in diesem Falle oder bei weiteren Fragen gerne Frau Rossius als Mittelstufenleiterin.


 

Informationen, Links und Downloads:

 

Hinweise zur Leistungsbewertung

Erlass von Allgemeinverfügungen zum Verbot und zur Beschränkung von Kontakten in besonderen öffentlichen Bereichen
s. pdf-Download

Aktuelle Informationen des Bildungsministeriums:
https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/III/Aktuelles/_documents/corona_schule.html

Ausfall von Schulwanderfahrten:
Bis zum Ende des Schuljahres 2019/20 sind all jene Schulwanderfahrten und Schüleraustausche abgesagt, deren Ziele außerhalb von Schleswig-Holstein liegen.

Täglich aktualisierte Informationen unter:
https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Allgemeines/allgemeines_node.html

Risikogebiete:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.htm

Verhaltenstipps:
s. pdf-Download